Gesamtschule Bonns Fünfte

Musiker von Bonns Fünfter waren zum ersten Mal in der Geschichte der Schule zum Probenwochenende. Freitag früh ging es um 8 Uhr am Hauptbahnhof los nach Bad Honnef: Band, Chor, Orchester und auch die Bläserkinder der 5. Klasse fuhren mit der Straßenbahn zur Jugendherberge.

Band und Chor blieben in diesem Jahr nur einen Tag (das müssen wir ändern!) – für zwei Tage ging es mit den anderen Musikern auf die Reise.

Zwei großartige Tage sollten vor ihnen liegen! Nach der Ankunft um 9.30 Uhr starteten Chor und Band mit unserem Musiklehrer Herrn Schiestel gleich in der Disko mit den Proben, das Orchester und die Bläserklasse des Jahrgangs 5 hatte mit unserer Abteilungsleitung II, Frau van der Wurp, den Probenraum besetzt: die Programmküche. Gleich nebenan war draußen das Atrium – da konnten uns die Sonnenstrahlen bei den Proben unterstützen. Gearbeitet wurde intensiv – alle waren mit Feuereifer bei der Sache – die Kinder und auch die Erwachsenen waren begeistert. Während das Orchester mit Frau van der Wurp probte, sorgte Chantal dafür, dass die Fünfer auch ihre Lieder erklingen ließen. Um 16 Uhr machten sich Chor und Band auf den Heimweg (in Begleitung von Herrn Schiestel) – und Orchesterleiter Herr Schmidt tauchte auf.

Jetzt ging es im Orchester noch mal richtig zur Sache – bis nach dem Abendessen (wir wurden von der Jugendherberge wirklich großartig verköstigt) wurde geprobt. Anschließend folgten tödliche Runden Werwolf, Frau van der Wurp wurde zum Schweigen gebracht, Herr Schiestel lernte noch tanzen und am Ende lagen alle zufrieden und müde in den Betten – großes Lob an die Kinder: Als Lehrkräfte konnten wir die Nacht tatsächlich zum Schlafen nutzen.

Am Samstag kamen Frau Lerch und Frau Goldberg, die beiden Musiklehrerinnen der IBA, noch dazu. Sie unterstützten uns mit 4 Stunden intensive Proben und guter Laune, die hielt an bis zum Mittagessen – obwohl das auf 13.15Uhr verschoben wurde, damit wir möglichst jede Minute mit Musik füllen konnten.

Alles in Allem: Ein wunderbares erstes Orchesterwochenende, das wir unbedingt wiederholen müssen! Danke an alle Kinder, die so gut gelaunt und bester Dinge wieder und wieder die Ansätze trainiert haben.

Der größte Dank folgte am Montagabend: Ein großartiges Konzert, das abwechslungsreich und vielseitig unsere Musik an Bonns Fünfter darstellte, viel Applaus und auch ein schönes Sümmchen wurden gespendet - die Kunstausstellung, gestaltet von allen Jahrgangsstufen an Bonns Fünfter ergänzte die Musik ebenso bunt und vielseitig: Wir sind auf einem guten Weg!

Bonns Fünfte dankt allen Lehrpersonen, den jungen Musikern und allen anderen Personen, die sich hier so großartig engagierten.

 

Die Klasse  C5/6 war mit Frau und Herrn Seiler im Rahmen der Geschichtsrakete am Freitag, dem 2.6.17,  in einer sehr interessanten Ausstellung der Bundeskunsthalle zum Thema „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ und hat sich mit bester Laune  in zwei geführten Rundgängen über die Geschichte des Comics informiert.

Mit rund 300 Exponaten aus Amerika, Europa und Japan wartete man in der bisher umfangreichsten Ausstellung zur Geschichte dieser Gattung in Deutschland an einem mit Sommerhitze allzu reich beschenkten Freitag auf. Die Schülerinnen uns Schüler erfuhren, dass trotz der Bildergeschichten von Künstlern wie Rodolphe Toepffer, Gustave Doré oder Wilhelm Busch, die auf Sprechblasen noch verzichteten, sich der Comic als erstes Bild-Massenmedium zum Ausklang des 19. Jahrhunderts in New York entwickelt hatte und zunächst von den unterschiedlichen Kulturen der Einwanderer inspiriert worden war.

Gesonderte Bereiche der Ausstellung sind Europa und Japan gewidmet, wo sich der Comic durch den Zweiten Weltkrieg erst spät verbreitet  und ganz eigene Traditionen ausgeprägt hatte. Ein aktuellerer Bezug zur Comic-Gattung bot sich den Schülern über die Comic Heroes „Spiderman, Batman oder Superman“, da die Zeit der Mickey-Mouse-Fans  und der Fix-und-Foxi-Fanatiker wohl längst vorbei ist.

Auf weitaus mehr Interesse bei den jungen Leuten stießen dagegen die zahlreichen Manga-Angebote aus Japan.  „Während die Zeichner in Europa die Bildsprache des Comics verdichten, fächert der Manga sich durch multiperspektivisches, filmisches Erzählen auf und ist damit in den letzten Jahren zu einer neuen weltweiten Jugendkultur avanciert“.

Über die sechs "Tim-und-Struppi"-Originale begeisterten sich eher die Lehrpersonen. Die Rundgänge endeten mit einem kurzen Verweilen in der atmosphärischen persischen Tee-Lounge, wo man sich noch ein wenig ausruhen und den klimatisierten Raum für eine kurze Erholung genießen konnte. Es hat allen sehr gut gefallen und wir können die Ausstellung nur weiterempfehlen!

Zu einem zweiten lokalen Netzwerktreffen kamen am 19. Mai Schüler/innen und Lehrer/innen von fünf Schulen im Stadthaus zusammen. Sie stellten einige ihrer Aktivitäten vor, die sie im Rahmen des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durchführen.

Beispielhaft zu nennen ist die Holi-Pulver-Aktion unter dem Motto „Bunt ist besser!“ der Schüler/innen aus Bonns Fünften Gesamtschule oder die Projekttage der Schüler/innen der Margot-Barnard-Realschule, die sich intensiv mit der Biographie der Zeitzeugin Margot Barnard auseinandersetzten.

Im Anschluss zur Austausch-Runde fanden separate Workshops für Schüler/innen und Lehrer/innen statt zum Thema Antisemitismus mit zwei Referent/innen der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Wie aktuell das Thema Antisemitismus doch ist, in welchen Facetten es sich äußert und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es zum Phänomen des Rassismus gibt, konnten die Teilnehmenden durch verschiedene Methoden lebhaft erfahren.

Um den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" tragen zu dürfen, müssen Schulen sich verbindlich zu entsprechenden Zielsetzungen bekennen und eine Selbstverpflichtung eingehen. Zu diesen Schulen gehören derzeit in Bonn: Integrierte Gesamtschule Beuel, Helmholtz-Gymnasium, Weiterbildungskolleg und Abendgymnasium der Stadt Bonn, Tannenbusch-Gymnasium, Robert-Wetzlar-Berufskolleg, Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, Bonns Fünfte Gesamtschule, Margot-Barnard-Realschule sowie die Münsterschule/Montessori-Grundschule.

Große Aufregung im Physikalischen Institut der Universität Bonn: Ein Physiker wurde entführt, ein anderer niedergeschlagen. Und was noch viel schlimmer ist: Ihr Experiment wurde gestohlen. Die A6 konnte am 28.03.17 beobachten, wie Sherlock Holmes und Dr. Watson den Fall lösetn. Ihre Ermittlungen führten sie durch verschiedene Labore, in denen sie spannende Versuche quer durch die ganze Physik kennenlernten.

Wir danken der Uni für die vielen spannenden Experimente!

Drost/Schiestel

  • Wechsel des Mensabetreibers zum Schuljahr 2022/2023

    Zum Schuljahr 2022/2023 wechselt unser Mensabetreiber.

    Die Mensa wird nun vom Aubergine & Zucchini Vollwert Frischdienst betrieben.

    Weiterlesen ...
  • Ein erfolgreiches Schuljahr unserer SV geht zu Ende - 900 Euro Spende an UNICEF

    In diesem Schuljahr waren unsere Schüler:innenvertreter:innen besonders aktiv.

    Bereits bei unserer Offenen Tür begeisterten sie die Viertklässler:innen mit ihrer neuen Buttonmaschine.

    Weiterlesen ...
  • Rucksäcke für unsere ukrainischen Schüler:innen, wir bedanken uns!

    Wir bedanken und bei CARE Deutschland e.V. für die großzügige Spende.

    Die Freude unserer Schüler:innen war groß. Die Rucksäcke, die mit Schulmaterialien gefüllt sind, wurden begeistert entgegen genommen.

  • Bonns Fünfte feiert Schulfest

    Am Mittwoch, dem 22.06., 15.30 -18.00 Uhr, findet unser Schulfest auf dem Gelände von Bonns Fünfte statt. Es erwarten euch tolle Aufführungen, Ausstellungen, Musik, Basteln und vieles mehr aus unserem Schulleben. Außerdem gibt es Kuchen, Fingerfood und alkoholfreie Getränke. Alle Einnahmen kommen dem Förderverein der Schule zugute. Wir freuen uns auf euch.

     

  • Oberbürgermeisterin zeichnet Schüler Rocco Cuschie aus

    Am 8. Juni 2022 zeichnete die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner unseren Schüler Rocco Cuschie aus der D3/4 für seinen besonderen Einsatz an unserer Schule aus.

    Rocco engagiert sich seit Jahren federführend in der Technik AG. Zusammen mit anderen Mitschüler:innen baut er Mikros, Boxen und Mischpulte auf und sorgt so immer für den guten Ton und gute Stimmung bei unseren Veranstaltungen.

    Wir gratulieren Rocco und bedanken uns für seinen unermüdlichen Einsatz!

    Weiterlesen...

  • Bonns Fünfte harmoniert - Theater, Musik, Kunst

    Herzliche Einladung zu einem besonderen Event im Sommer. Aus den Fachbereichen Darstellen und Gestalten, Kunst und Musik präsentieren Schüler: innen Arbeitsergebnisse auf der Bühne und in einer begleitenden Ausstellung. Wir freuen uns auf einen bunten und besonders abwechslungsreichen Abend. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an alle Akteur: innen und die begleitenden Lehrkräfte.

Informationen zu COVID 19 von der Stadt Bonn und vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW

Informationen der Stadt BonnCopyright

Informationen des Ministeriums
Copyright

Copyright © 2022 Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule der Bundesstadt Bonn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.