Logo Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule der Bundesstadt Bonn

Veranlagung zum Geheimtipp!

Am Freitag, 16.12.2016, erstrahlte die "große Aula" an der August-Bier-Straße mal wieder im Diskolicht. DJ Knösche und DJ Nik beschallten die Location mehr als gekonnt mit tanzbarem Discosound und die Besucherinnen und Besucher des Weihnachstballs der B- bis D-Klassen dankten es Ihnen mit guter Laune und viel Bewegung auf der Tanzfläche. Leider waren die Besucherzahlen für eine so große Räumlichkeit etwas zu nierdrig, dafür aber eine klare Steigerung zum Vorjahr.


Stillstand war untersagt!

Und wenn man der vermeintlichen Gesetzmäßigkeit "Alles fängt mal klein an!" glauben darf, dann war die Veranstaltung ein echter Geheimtipp, den man im kommenden Jahr wiederholen und nicht verpassen sollte.

Am Montag, 12.12.2016, fand in der "Großen Aula" unser jährliches Weihnachtskonzert statt

Es ist nicht so einfach, die wahrlich große Aula von Bonns fuenfter Gesamtschule zu füllen. Dieser Meinung war auch Frau Birgit van der Wurp, unsere Abteilungsleitung II, die durch den Abend führte.
Die Aula dann wirklich zu füllen, gelang in beachtlichem Ausmaß den zahlreichen Musikerinnen und Musikern unter unseren Schülerinnen und Schülern, welche die AG Angebote zur Musik in der Bläserklasse, im Schulorchester oder im neugegründeten Schulchor fleißig annehmen.


Eine tolle Atmosphäre erzeugten die
Künstlerinnen und Künstler

Vor "ausverkauftem" Haus in der weihnachtlich dekorierten Aula zogen unsere jungen Künstlerinnen und Künstler das Publikum in ihren Bann. Die sich erst mit Beginn des Schuljahres neu zusammengefundene Gruppe an jungen Bläserinnen und Bläsern hatte ihren ersten Auftritt, welcher mit Bravour gemeistert wurde. Auch unser tolles Schulorchester - beide Orchester unter der Leitung von Josef Schmidt - stimmte die Gäste mit besinnlichen Melodien auf die Weihnachtszeit ein.


Josef Schmidt interviewt die Stars des Abends

Komplettiert wurde die Veranstaltung durch den ersten Auftritt des neugegründeten Schulchors unter Leitung von Michael Schiestel, dem jungen Klaviersolisten Julian Faust und auch dem Besuch von Bonns größtem Nikolaus, der in humorvoller Art so mancher "Sünderin" und manchem "Sünder" auf die Finger klopfte.
Wir danken allen Künstlerinnen und Künstlern für ihren engagierten Einsatz und insbesondere auch Josef Schmidt und Michael Schiestel für die tolle Arbeit mit den Stars des Abends im Vorfeld der Veranstaltung.

Sam wird sich pudelwohl an Bonns Fünfter fühlen!



Hunde haben nachgewiesenermaßen psychologische Wirkungen auf ihre menschliche Umgebung.Sie fördern die Emotionalität, Sozialkompetenz, Rücksichtnahme, Ruhe und Aufmerksamkeit und tragen somit zu einer noch besseren Atmosphäre im Zusammenleben bei. Was bedeutet das für Bonns Fünfte? Es bedeutet, dass nach den Weihnachtsferien unser Schulhund Sam (s. Foto) die Schulsozialpädagogik unterstützen wird. Sam ist im privaten Besitz und lebt mit familiärem Anschluss bei unserer  Schulsozialpädagogin Frau Lubomierski. Sam ist ausreichend geimpft und wird regelmäßig entwurmt. Bei Bedarf wird er bestmöglich tierärztlich versorgt. Die ersten elf Lebenswochen verbrachte Sam mit seinen sieben Geschwistern, seiner Mutter und einem sechsköpfigen Rudel. Die Züchterin legt sehr viel Wert auf eine sorgfältige Sozialisation. Im täglichen Geschehen spielten die fünf Kinder der Familie eine große Rolle. Die Züchterin selbst arbeitet mit ihren Hunden in einer Schule und verfügt über langjährige Erfahrung. Sam wurde schon im Alter voeun Wochen mit in die Schule genommen und hat gezeigt, dass er ein sehr ausgeglichenes, ruhiges und verträgliches Wesen besitzt.

Da ein Hund sein Leben lang mit Begeisterung lernt, wird bei Sam viel Wert auf eine gute Ausbildung gelegt. Er wird zunächst die Welpengruppe einer ausgewählten Hundeschule besuchen und im Anschluss weiterführenden Kurse. Frau Lubomierski und Sam arbeiten eng zusammen, so dass der Schutz des Tieres gewährt wird und die Schüler und Schülerinnen kontrolliert den Umgang mit Sam üben können.

Sollten Sie Fragen zu Sam haben, steht Ihnen Frau Lubomierski gerne zur Verfügung!

Bonns Fünfte war wie jedes Jahr am Donnerstag, 10.11.2016, beim großen Martinszug in der Bonner Innenstadt aktiv. Sowohl das Blasorchester der Schule als auch die jahrgangsübergreifenden A-Klassen war zu Fuß mit den selbst gebastelten Laternen unterwegs. Einige der Laternen waren zwar aufgrund der fröhlichen Stimmung recht schnell ramponiert, doch der allergrößte Teil erreichte in großer Vielfalt und vor allen Dingen sehr künstlerisch gestaltet nach dem großen Umzug den Marktplatz zur abschließenden Kundgebung. Der Weg dorthin führte auch am geschauspielerten Sankt Martin samt von ihm beschenktem Bettler vorbei. Nachdem dann das große Martinsfeuer entfacht war, der reitende Sankt Martin seine Runden gedreht hatte, die einzelnen Schulen sich lautstark nach deren Aufruf bemerkbar machen konnten und die Blasorchester und unser Bürgemeister den festlichen Rahmen gestaltet hatten, bekamen unserer Schülerinnen und Schüler für ihre künstlerische Arbeit den ersten Preis für die kreativste Laternenausführungen. Die leuchtenden Raketen wurden jubelnd in die Höhe gestreckt. Vielen Dank an die Veranstalter und begleitenden Lehrkräfte, unsere großartigen Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt an die Kunstlehrkräfte, die beim Basteln und Gestalten behilflich waren.

Klicke hier: Artikel im General Anzeiger vom 11.11.2016

  • UN VOYAGE EN ALGERIE

    Algerien, l‘Algérie – was ist das eigentlich für ein Land? Wie leben die Menschen dort, wie bestreiten sie ihren Alltag, wovon träumen sie, und warum möchten so viele Algerier lieber in Europa leben? Wie sehen die algerischen Städte aus, wie die fruchtbare Küstenregion und wie das Hinterland mit seinen kargen Gebirgen und Wüsten? Wie ist die aktuelle politische Situation in Algerien, und welche historischen Beziehungen bestehen zu Frankreich? Welche kulturellen Besonderheiten gibt es, wie klingt algerische Musik und schließlich: Welche kulinarischen Spezialitäten gibt es dort?

    Weiterlesen ...
  • Lernen in der Corona - Zeit: Wir unterstützen Euch!

    Die Schulpsychologie der Stadt Bonn bietet eine kostenfreie, telefonische Beratung für alle Schülerinnen und Schüler, auch und besonders in der Corona-Zeit.

    Melde dich einfach unter der 0228 774563 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Erklärfilm zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel

    Liebe Schüler*innen,

    bitte seht euch den kurzen Erklärfilm des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen an! Dieser veranschaulicht, welches die wichtigsten zu beachtenden Regeln sind, um den Nahverkehr auch in Corona-Zeiten nutzen zu können.

    Unter dem folgenden Link ist der Erklärfilm zu finden: https://youtu.be/3tbafeYaw4k

  • Kommunizieren mit Mund- und Nasenschutz, eine neue Herausforderung, aber möglich

    In „7 goldenen Regeln“ erläutert Frau Bianca Kessel, Diplompädagogin, wie dennoch ausdrucksstarke Gespräche in dieser Zeit gelingen. Wir danken an dieser Stelle Frau Kessel, dass wir ihren Text auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen.

    Kommunizieren mit Mund- und Nasenschutz
    Copyright

    So gelingen Ihnen ab sofort ausdrucksstarke Gespräche mit Gesichtsmaske in Kita, Schule, Hort und OGS (Bianca Maria Kessel)

    In Zeiten von Covid-19 ist mit der Einführung der Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes und dem Einhalten des Mindestabstandes nun auch unser bisher gewohnter, professionell-kommunikativer Umgang mit Kindern, Eltern und im Kollegenkreis stark eingeschränkt.

    Weiterlesen ...
  • Verstärkung in Team III

    Seit Mitte Mai dürfen die A- und B- Klassen wieder in die Schule kommen. Großartig fand die A5, dass sie nicht nur ihre neue Klassenlehrerin live kennenlernen konnten, sondern auch Leela (ausgesprochen Lila), den Therapiehund von Frau Düren.

    Leela ist eine Airedale-Labrador-Mischlingsdame und mittlerweile schon sieben Jahre alt. Sie hat zwar viele Haare, einige sind auch schon grau, ist jedoch antiallergen und kann natürlich alle erforderlichen Impfungen und Wurmkuren nachweisen.

    Weiterlesen ...
  • ANSCHAFFUNG VON LAPTOP ODER TABLET - Kindernothilfe-Paket "Digitales Lernen"

    LEIDER SIND DIESE AKTIONEN BEREITS VOLLSTÄNDIG AUSGEBUCHT!

    Das Deutsche Kinderhilfswerk bietet unkompliziert unterschiedliche, sinnvolle Unterstützungen während der aktuellen Corona Pandemie an.

    Die unterschiedlichen Unterstützungsangebote beziehen sich auf die Bereiche "Digitales Lernen", "Ausgewogene Ernährung" und "Nachhilfeunterricht".

    Hier geht es zu den Erläuterungen zu den Verfahrensweisen, wie man die Unterstützungsangebote wahrnehmen kann:

    LINK ENTFERNT! Kindernothilfe-Paket "Digitales Lernen"

    LINK ENTFERNT! Kindernothilfe-Paket "Nachhilfeunterricht"

    LINK ENTFERNT! Kindernothilfe-Paket "Ausgewogene Ernährung"

  • Ackern in Corona-Zeiten

    Die Natur macht bei einer Schulschließung natürlich nicht Halt und auf unserem Schulacker geht das Ackerjahr jeden Tag weiter. Wir hoffen, baldmöglichst mit den Schüler*n*innen auf unseren Schulacker zurückkehren zu können. Aber damit es dann auch Gemüse auf dem Acker gibt, müssen die Pflanzen jetzt in die Erde.

    Fertig zur Bepflanzung

    Weiterlesen ...
  • Einführung von UntisMobile und UntisMessenger an unserer Schule

    Der UntisMessenger ist ein in den vergangenen Tagen bereits durch unsere Lehrpersonen und einige Schüler*innen getestetes Kommunikationswerkzeug, das wir zukünftig gerne nutzen möchten, um mit Ihren Kindern direkt in Kontakt zu treten.

    In der Vergangenheit war uns das nur schwer möglich, ohne dabei an die Grenzen des Datenschutzes zu geraten. Mit dem UntisMessenger ist das anders.

    Weiterlesen ...
Copyright © 2020 Bonns Fünfte - Inklusive Gesamtschule der Bundesstadt Bonn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.